Heckzelte

Erst überspannen, dann entspannen

Heckklappenzelte lassen sich mit wenigen Handgriffen an der Rückseite Ihres Gefährts befestigen. Sie werden in der Regel ganz einfach über die offene Heckklappe gespannt. Befestigt werden unsere Modelle mit Kederleiste oder einfach mit Spannseilen. Ein weiteres Plus: Durch die geöffnete Rückseite Ihres Urlaubsmobils weht auch im heißen Sommerurlaub immer ein kühlendes Lüftchen durch Ihr Schlafzimmer. 

Freistehend oder nicht freistehend – das ist hier die Frage

Nicht-freistehende Heckzelte, wie dieses Modell, haben den oben bereits erwähnten Vorteil. Auspacken, überspannen – fertig. Naturgemäß sind diese Zelte dann fest mit Ihrem PKW verbunden. Wenn Sie Ihren Platz also nicht verlassen möchten, ist das geradezu ideal. Ist Ihr Heckzelt freistehend, können Sie allerdings auch einmal einen Ausflug unternehmen oder mit dem Auto ans nahegelegene Meer fahren. Diese Modelle haben ein Gestänge, sind aber dennoch sehr schnell und einfach aufgebaut. So sind Sie flexibel und haben dennoch einen super praktischen Extra-Raum für Ihre Ausrüstung, das Küchenzubehör oder Ihre Camping-Dusche

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Zunächst einmal muss das Zelt Ihrer Wahl natürlich zu Ihrem Fahrzeug und Ihren Bedürfnissen passen:

Benötigen Sie ein Zelt fürs Autoheck? Oder ein Bus Heckzelt?

  • Wie weit können beim angebrachten Heckzelt Flügeltüren oder Heckklappe geöffnet werden?
  •  Wie viele Personen reisen mit?
  •  Wollen Sie das Zelt nur zum Unterstellen nutzen oder auch darin wohnen?

Das Kuppelzelt ist windstabil, während das längliche Tunnelzelt besonders viel Stauraum bietet. Getoppt wird der nur noch vom Steilwandzelt. Denn darin können Sie theoretisch sogar tanzen. Praktisch, oder? Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Belüftung. Dafür sind fast alle unsere Modelle mit Netzfenstern ausgestattet. Die lassen frische Luft hinein – lästige Plagegeister aber dürfen draußen bleiben. 

Filtern
Wir können keine Produkte entsprechend dieser Auswahl finden

 

Erst überspannen, dann entspannen

Heckklappenzelte lassen sich mit wenigen Handgriffen an der Rückseite Ihres Gefährts befestigen. Sie werden in der Regel ganz einfach über die offene Heckklappe gespannt. Befestigt werden unsere Modelle mit Kederleiste oder einfach mit Spannseilen. Ein weiteres Plus: Durch die geöffnete Rückseite Ihres Urlaubsmobils weht auch im heißen Sommerurlaub immer ein kühlendes Lüftchen durch Ihr Schlafzimmer. 

Unsere Modelle warten hier auf Sie.

Freistehend oder nicht freistehend – das ist hier die Frage

Nicht-freistehende Heckzelte, wie dieses Modell, haben den oben bereits erwähnten Vorteil. Auspacken, überspannen – fertig. Naturgemäß sind diese Zelte dann fest mit Ihrem PKW verbunden. Wenn Sie Ihren Platz also nicht verlassen möchten, ist das geradezu ideal. Ist Ihr Heckzelt freistehend, können Sie allerdings auch einmal einen Ausflug unternehmen oder mit dem Auto ans nahegelegene Meer fahren. Diese Modelle haben ein Gestänge, sind aber dennoch sehr schnell und einfach aufgebaut. So sind Sie flexibel und haben dennoch einen super praktischen Extra-Raum für Ihre Ausrüstung, das Küchenzubehör oder Ihre Camping-Dusche. 

Zu unseren freistehenden Modellen geht es hier entlang.


Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Zunächst einmal muss das Zelt Ihrer Wahl natürlich zu Ihrem Fahrzeug und Ihren Bedürfnissen passen:

  • Benötigen Sie ein Zelt fürs Autoheck? Oder ein Bus Heckzelt?
  • Wie weit können beim angebrachten Heckzelt Flügeltüren oder Heckklappe geöffnet werden?
  • Wie viele Personen reisen mit?
  • Wollen Sie das Zelt nur zum Unterstellen nutzen oder auch darin wohnen?

Das Kuppelzelt ist windstabil, während das längliche Tunnelzelt besonders viel Stauraum bietet. Getoppt wird der nur noch vom Steilwandzelt. Denn darin können Sie theoretisch sogar tanzen. Praktisch, oder? Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Belüftung. Dafür sind fast alle unsere Modelle mit Netzfenstern ausgestattet. Die lassen frische Luft hinein – lästige Plagegeister aber dürfen draußen bleiben. 

Zu den Modellen geht es hier.