SAT-Anlagen

SAT-Anlagen

Alles auf Empfang!

Sat-Anlage: Wohnmobil, Wohnwagen & Co

Urlaub bedeutet Entspannung. Für Sie gehört dazu auch unbedingt der kuschelige Fernsehabend? Wunderbar! Mit unseren modernen Sat-Anlagen für Wohnmobile oder Wohnwagen genießen Sie gestochen scharfe Bilder. Welches Modell für Sie das richtige ist, lässt sich leicht an Ihren Reisevorlieben erkennen:

Artikel 1-12 von 129

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

 

Sind Sie ein reiselustiger Wohnmobilist & Campingplatz-Wechsler?

Dann sollten Sie über eine automatische Sat-Anlage für Wohnmobile nachdenken. Bedeutet für Sie: Am Ziel ankommen, Ihre Antenne per Knopfdruck nach dem stärksten Signal ausrichten, Lieblingssendung genießen. Ebenso schlau: ein fest verbautes Modell. So entfällt das Auf- und Abbauen der Sat-Anlage an jedem neuen Reiseziel. Und die Verkabelung kann – wenn einmal montiert – im Reisemobil versteckt werden.

Fernsehen unterwegs – kein Problem für fest verbaute Sat-Anlagen

Wenn Sie viel unterwegs sind, dann ist eine fest montierte, vollautomatische Antenne ein Traum. Bei den meisten Modellen brauchen Sie keinen externen Receiver und haben Ihr eigenes „Tracking” immer dabei. Sehr komfortabel ist hier auch die automatische Satelliten-Ausrichtung. So können Ihre Lieben sogar während der Fahrt fernsehen. Achtung: Wenn’s schneller wird als 130 km/h, ist eine Dome-Anlage nötig.

Unsere Dome-Anlagen finden Sie hier:


Für Lieblingscampingplatz-Besucher und Dauercamper ...

Sie fahren am liebsten auf Ihren Wunsch-Campingplatz, um dort Ihren ganzen Urlaub zu verbringen? Dann 
kommt für Sie eine günstigere, manuell einstellbare Sat-Anlage in Frage. Denn diese Antenne müssen Sie nur einmal zu Beginn des Urlaubs ausrichten. Auch eine mobile Variante ist sinnvoll. Einmal aufgestellt 
oder auf dem Dach montiert, sorgt die Sat-Antenne für Wohnmobile jeden Tag für klasse Empfang. Und kann bei Bedarf ruckzuck nachjustiert werden.


Wie funktionieren mobile Camping Sat-Anlagen?

Fast genauso gut wie ihre großen Schwestern auf unseren Hausdächern. Sie bestehen meist aus

Das Kabel überträgt das TV-Signal an Ihren Fernseher. Sollten Sie noch ein zweites TV-Gerät für Ihr fahrendes Wohnzimmer brauchen, benötigen Sie eine Twin-Anlage. Wir haben auch Komplett-Sets im Sortiment. Der Vorteil: Die mitgelieferten Bauteile und Kabel sind auf jeden Fall kompatibel. Übrigens, die Größe einer Satellitenschüssel für Wohnwagen oder Wohnmobil spielt nur für den besseren Empfang eine Rolle. Die Zahl der Sender ändert sich dadurch nicht. Mit einer Sat-Anlage Wohnmobile oder Wohnwagen auszustatten, ist also kein großes Hexenwerk und bringt viel Entspannung und Freude.

Mobile Sat-Anlagen für Sie im Überblick:


Befestigung & Transport Ihrer Sat-Anlage

Mobile Sat-Anlagen für Wohnmobile oder Wohnwagen können entweder fest am Dach oder Mast montiert werden, oder haben Saugnäpfe für die variable Montage dabei. Die dritte Variante ist ein mitgelieferter Standfuß – oder ein Dreibein – um die Antenne möglichst hoch stellen zu können. Klein und kompakt können die Sat-Geräte in einem praktischen Koffer transportiert und verstaut werden.


Mehrere Endgeräte an einer Anlage?

Für getrennten TV-Genuss empfehlen wir Ihnen ein Gerät mit TWIN LNB. Damit können 
Sie zwei Receiver und Fernseher bedienen und so gleichzeitig Ihre unterschiedlichen Lieblingsprogramme genießen. Ganz ohne Streit. Wir empfehlen hierzu ein paar kabellose Kopfhörer. Interesse?

Denken Sie gleich an eine ausreichend große Satellitenschüssel – 85 cm Durchmesser. Dann können Sie auch online surfen wie zu Hause und gleichzeitig rauscharm fernsehen.

Sat-Anlagen mit TWIN LNB:


Sat-Anlage mit integrierter Internet-Funktion – besser geht’s nicht!

Unterwegs mit Freunden chatten, E-Mails abrufen oder die Online-Playlist laufen lassen? Gar kein Problem mit unseren kombinierten SAT-Internet-Anlagen. Top-modern und technisch auf höchstem Niveau. Mehr Komfort geht nicht!
 
Kennen Sie das? Die Freude ist groß, wenn auf dem Platz ein öffentliches WLAN zur Verfügung steht. Die Enttäuschung umso größer, wenn die Signalstärke zu wünschen übrig lässt. Die öffentlichen WLANs auf Stell- und Campingplätzen sind meist mangelhaft. Das Signal ist zu schwach, deckt den Platz nur teilweise ab und die Datensicherheit ist auch nicht immer gewährleistet. Online surfen im Urlaub kann also problematisch werden.
 
Internet via Satellit
Gerade für all jene, die im Urlaub nicht auf eine vernünftige Internetanbindung verzichten möchten, ist eine internetfähige Satellitenanlage die Lösung. Solche Anlagen bieten eine stabile Internetverbindung und Tarife, die auch über die Landesgrenzen hinweg gültig sind! Ein ausreichend großer Parabolspiegel mit 85 cm Durchmesser sorgt für einen guten Empfang – Flachantennen eignen sich hier nicht.
 
Günstigere Alternativen
Eine Alternative dazu ist Ihr eigener, privater WLAN Hotspot. In Kombination mit einer sende- und empfangsstarken WLAN/LTE-Einheit haben Sie Internet wie zu Hause. Viele mobile Endgeräten ohne SIM-Karten-Einschub können sich nicht mobil mit dem Internet verbinden. Abhilfe schafft eine WiFi/LTE-Antenne, mit der Sie flexibel und sicher surfen. Sie erstellen Ihren eigenen Hotspot – damit haben Sie auf einem empfangsschwachen Campingplatz stabiles Internet. Über den Router verbinden sich Ihre Endgeräte mit dem WLAN und nutzen das Datenpaket des Hotspots. Wahlweise können Sie auch das WLAN des Campingplatzes verwenden.
 
Produkte, die eine Internetverbindung ermöglichen
LTE/WiFi-Antenne Oyster Connect Vision
LTE/WiFi-Antenne Maxview Roam
LTE/WiFi-Antenne alphatronics Mobile Connection
LTE/WiFi-Antenne Caratec Electronics CET300R


Mobile Sat-Anlage mit Parabolschüssel, Kuppelantenne oder Flachantenne?

Mobile Sat-Anlagen können in Parabolschüsseln, Kuppel- oder Flachantennen verbaut sein. In punkto Leistung stehen Kuppelantennen ihren Schüssel-Schwestern inzwischen in nichts mehr nach. Zudem sind sie kaum wind- und wetteranfällig - und windschnittig obendrein. Hier geht’s zu den einzelnen Kategorien.

Für drei Wochen Campingurlaub auf dem gleichen Stellplatz reicht ein mobiles Set mit einer kleinen Parabol-Schüssel völlig aus. Einfach auf dem Platz aufstellen oder an Ihren Mast klemmen – fertig.

Anspruchsvolle und reiselustige Camper sollten sich unsere hochmodernen, automatischen Sat-Anlagen durchaus genauer ansehen. Für puren TV-Genuss – auch im Wohnmobil. 

 


 

Fachbegriffe einfach erklärt

Was ist eine Dome-Anlage?

Die gesamte Technik der Sat-Anlage verschwindet unter einer Kunststoff-Kuppel (Dome). Die kompakte Antenne wird in der Regel fest auf dem Dach des Campers verbaut und steht etwas über die normale Bauhöhe hinaus. Detaillierte Beschreibung bei Kuppel- oder Flachantenne.


Was ist ein Koaxialkabel?

Koaxialkabel sind zweipolige Kabel. Da sich Koaxialkabel besonders für die Übertragung von hochfrequenten Breitband-Signalen eignen, werden diese häufig für die Übertragung von Rundfunksignalen verwendet.


Internet via Satellit

Eine Satellitenschüssel empfängt die Daten und überträgt diese an ein Modem. Alle internetfähigen Geräte können sich in das Netz einloggen und online gehen. Internet via Satellit kommt gänzlich ohne Kabel aus und ist überall verfügbar. Je nach Provider und Vertrag können auch spezielle VoIP Dienste gebucht werden.


Was ist eine Parabol-Schüssel?

Ein Parabol-Schüssel ist im Grunde genommen eine Antenne. Die gebogene Form der Parabol-Antenne erinnert an eine Schüssel – daher der Name. Die Aufgabe der Antenne/Schüssel ist es, Signale von weit entfernten Fernseh-Satelliten zu empfangen. Die Signale legen auf ihrer Reiseroute eine Strecke von etwa 36.000 km zurück. Daher sind die Signale nur sehr schwach und müssen zur Nutzung in der Parabol-Schüssel empfangen und in ihrem Brennpunkt gebündelt werden. Dabei ist es wichtig, die Sat-Anlage möglichst genau auf den Satelliten auszurichten. Im sogenannten Brennpunkt der Sat-Schüssel ist das Signal besonders stark und wird von dort über einen LNB empfangen und verarbeitet. Dann wird es über ein Koaxialkabel an einen Receiver oder einen Verteiler wie eine Sat-Anlage weitergeleitet.


Was bedeutet TWIN LNB?

LNB steht für Low Noise Block Converter. Einfach übersetzt: ein rauscharmer Signalumsetzer bzw. Signalverstärker. Der LNB ist ein Bauteil eines Mikrowellen-Empfängers und sitzt im Brennpunkt der Parabol-Schüssel. Dort verstärkt der LNB die schwachen empfangenen Signale/Mikrowellen von Satelliten aus dem All und übersetzt diese in eine rausch- und verlustarme Zwischenfrequenz. Diese Übersetzung ist notwendig, um die Daten durch ein Koaxialkabel an einen Sat-Receiver weiterleiten zu können.
TWIN LNB = Zwillings-LNB bedeutet, dass bis zu zwei Empfänger (Receiver) unabhängig voneinander auf das Sat-Signal zugreifen können. Kurzum: Im Urlaub gibt es mit der richtigen Ausstattung keinen Streit ums Fernsehprogramm.


Was ist ein Receiver?

Ein Receiver ist für den Empfang und die Decodierung bzw. Aufbereitung von Signalen zuständig. In der Regel handelt es sich um Audio-, Video- und Textdaten, die der Receiver für verschiedene Ausgabegeräte verarbeiten kann. Also, ohne Receiver leider kein Bild, Ton oder Text auf dem Bildschirm oder im Radio.


Was sind Kuppel- oder Flachantennen?

Beide haben so einiges gemein. Beide sind in ihrer Bauform sehr kompakt, haben keinen abstehenden Arm, der LNB ist voll integriert. Bei beiden Antennen ist der Name Programm: Die Kuppelantenne und die Flachantenne verbergen die Technik hinter einer Kuppel bzw. einem eckigen flachen Gehäuse, ist also komplett nach außen abgeschirmt, was letztendlich die Reinigung und Wartung erleichtert. Zudem können beide Antennenformen fest am Reisefahrzeug angebracht werden. Die Flachantenne wurde jedoch speziell für die Montage an Wohnmobilen entwickelt. Beide Antennenformen sind aerodynamisch. Bei Kuppelantennen sollten Sie vor der Durchfahrt von niedrigen Brücken oder ähnlichem an die teils hochaufragende Kuppelantenne auf dem Dach denken! Bei allen Vorteilen dieser Antennenform ist die Empfangsleistung einer Parabol-Antenne jedoch noch immer deutlich besser. Wenn Sie also in sehr entlegenen Gefilden campen möchten – greifen Sie zur Parabol-Schüssel.