Gerätezelte

Frankana Freiko rät zum Gerätezelt. Ihre Campingausrüstung clever verstaut!

Sie lieben es, wenn auch beim Campen Ordnung herrscht? Und Ihr mobiles Wohnzimmer nicht mit Beachballschlägern, Fahrrädern oder Reisetaschen belegt ist? Dann ist ein Gerätezelt die perfekte Lösung für Sie. Ihre Sportausrüstung, Kochgeschirr und Co. können dort locker verstaut werden. Und sind obendrein prima vor Wind und Wetter geschützt. So bleibt Ihnen mehr Raum zum Wohnen, Schlafen und Urlauben. Aber unsere Gerätezelte können noch viel mehr. Sehen Sie selbst ….

Artikel 1-12 von 13

In absteigender Reihenfolge
Seite
pro Seite

 

Boot, Bikes und Boule dabei? Ab ins Gerätezelt!

Perfekt für alle Aktiv-Urlauber mit Bewegungsdrang und viel Sport in der Urlaubsplanung: unsere Gerätezelte.

Das zusätzliche Platzangebot wird Sie begeistern. Bikes, SUPs, Paddel, Yogamatten und mehr können in diesem praktischen Anbau verstaut werden. Besonders schön: Alles bleibt trocken und ist jederzeit griffbereit.

FOTO: CAMPINGURLAUBER/IN, DER/ DIE EIN KANU ODER ANDERES SPORTGERÄT AUS DEM GERÄTEZELT HOLT.


FOTO: MENSCH IM KÜCHENZELT, DER GERADE PANCAKES AUS DER PFANNE IN DIE LUFT WIRFT.

Kompakte Outdoor-Küche

Ungestörter Schlaf ist das Salz in der Suppe eines jeden Campingurlaubs. Da brauchen wir Gewürzregal, Kochgeschirr und Messer-Set nicht unbedingt zwischen unseren Laken. Kein Wunder also, dass begeisterte Camping-Köche das Gerätezelt am liebsten als Stauraum für ihre Kochausrüstung nutzen. Kocher, Töpfe, Pfannen und Geschirr sind dort nämlich bestens aufgehoben und zuverlässig vor Wind und Wetter geschützt. Und dank Leichtbauweise sind diese Zelte in Rekordzeit auf- und abgebaut.

Je nach Bedarf können Gerätezelte entweder einzeln stehen oder direkt am Campingfahrzeug oder am Zelt nebenan befestigt werden.


Wasser marsch! Und zwar ganz in Ruhe in Ihrem Duschzelt!

Nach einem Tag voller Urlaubsaktivitäten geht doch nichts über eine erfrischende Dusche. 

Aber was tun, wenn sich die Sanitäranlagen am anderen Ende des Campingplatzes befinden? Oder Sie gar in der freien Natur unterwegs sind? Dann funktionieren Sie Ihr Nutzzelt doch einfach zum Duschzelt um! Bevorzugtes Material hierfür sind Nylon und Polyester. Diese Stoffe machen Ihr Duschzelt nicht nur wasserabweisend, sondern auch blickdicht. Eine zusätzliche Beschichtung sorgt für Witterungsbeständigkeit und UV-Schutz. So können Sie bei jeder Wetterlage entspannt brausen und sich im wahrsten Sinne des Wortes frisch machen für die nächsten Camping-Abenteuer.

FOTO: FRAU MIT DUSCHHAUBE, DIE SICH GERADE MIT EINER BÜRSTE DEN RÜCKEN SCHRUBBT.

Stilles Örtchen gefällig? Dann packen Sie Ihre mobile Toilette doch einfach ins Gerätezelt!

Sie schätzen auch im Urlaub ein gewisses Maß an Privatsphäre? Unsere Zelte helfen Ihnen dabei. Erfahrene Camper wissen, dass sich Gerätezelte ohne Fenster perfekt eignen, um dort beispielsweise ihre Camping-Toilette unterzubringen.

Mit Ihrem privaten Bad machen Sie sich so völlig unabhängig von Warteschlangen vor den Sanitäranlagen. Dieses Konzept geht übrigens nicht nur beim Camping auf, sondern auch auf Festivals oder Outdoor-Partys. Werfen Sie einfach einen Blick auf unsere Zelte für mehr Privatsphäre.


Ihr Kleiderschrank für unterwegs? Hereinspaziert ins Umkleidezelt!

Auch wenn es Gerätezelt heißt, die Nutzungsmöglichkeiten für dieses tolle Stück Plane sind schier endlos. 

Sie legen auch im Campingurlaub Wert darauf, immer passend gekleidet zu sein? Dann machen Sie Ihr Nutzzelt zum Kleiderschrank mit Umkleidekabine. So ein Umkleidezelt bietet nicht nur Stauraum für Ihr Gepäck. Sie finden dort auch genug Platz, um Sport-Outfit gegen Bikini und Bikini gegen die Abendgarderobe auszutauschen. Und das ganz in Ruhe, ohne störende Blicke. Hier geht’s zu den praktischen Umkleiden.

FOTO: UMKLEIDEZELT. AUF EINER KLEIDERSTANGE DAVOR HÄNGEN ANONYMISIERTE TÜTEN VON MODEGESCHÄFTEN.