Reisevorzelte

Ein Reisevorzelt für Ihren Wohnwagen:

Das Extra-Zimmer für maximalen Komfort

Mit Ihrem Caravan und Ihren Liebsten auf einem Campingplatz mitten in der Natur. Das Urlaubsglück lässt sich fast nicht mehr steigern, oder? Doch! Wir verraten Ihnen wie: mit einem Reisevorzelt. Dieses praktische Tool umfasst Ihren treuen Begleiter und dient Ihnen und Ihren Liebsten als zusätzliches Wohnzimmer und Stauraum. Und das Beste: Diese clevere Überdachung schützt Sie zuverlässig vor Sonne und Regen. Sie suchen schon länger nach einem Buddy für Ihr Freizeitgefährt? Dann sind Sie hier genau richtig. Wir erklären Ihnen, welches Modell sich für Sie lohnt.

Artikel 1-12 von 26

In absteigender Reihenfolge
Seite
pro Seite

 

Ein leichtes Vorzelt für Wohnwagen: Ihre transportierbare Loggia

Dieser praktische Begleiter aus Polyester hat meist zwei bis drei große Fenster, eine Eingangstür und umgibt Ihren gesamten Caravan. In dieser großzügigen Wohlfühl-Area werden Sie fast keinen Unterschied zu Ihren eigenen vier Wänden bemerken. Denn hier haben Ihre Freunde und Ihre Familie bei Sonne und Regen jede Menge Platz. Das ist vor allem dann praktisch, wenn Ihnen Ihr Wohnwagen mal zu klein wird. Dann können Sie sich jederzeit gemütlich zurückziehen und sich entspannt zurücklehnen. Wir garantieren: Sie werden diese zusätzliche Chill-out-Area nicht mehr missen wollen.

Aber das war noch nicht alles. Dieser praktische Begleiter passt mit seinem Packmaß in jeden Caravan. Genial, oder? So müssen Sie nie wieder auf diese Wohlfühl-Area verzichten. Sie wollen herausfinden, wie dieser unkomplizierte Reisebegleiter im Detail aussieht? Na, dann werfen Sie doch einen Blick auf unsere Modelle.

Sie fürchten, dass Ihr Begleiter bei einer Windböe einknicken könnte? Das muss nicht sein. Abhilfe schaffen Sturmbänder. Das Handling ist kinderleicht: Sie spannen die Bänder zusätzlich über Ihr Zelt und sichern sie mit robusten Ankerheringen im Boden. Fertig! Sie wollen wissen, wie diese kleinen Freunde aussehen? Hier finden Sie unsere Auswahl.


Wie baue ich ein Reisevorzelt auf?

  1. Zunächst ziehen Sie das Vorzelt in die Kederschiene.
  2.  Danach sortieren Sie das Gestänge.
  3. Im Anschluss stecken Sie das mittlere Gestänge in die vorgesehenen Löcher des Zeltdachs und richten es auf.
  4. Sie hängen das Dachgestänge am Wohnwagen ein und verbinden das mittlere Dachgestänge mit dem mittleren Gestängebein Ihres Wohnwagens.
  5. Anschließend verbinden Sie das rechte und linke Gestängebein mit der Giebelstange am Mittelbein und dann mit den seitlich eingehakten Dachstangen.
  6. Nun kümmern Sie sich um den Aufbau des Vordachs. Hier richten Sie den Giebel aus und spannen die Dachstangen stramm.
  7. Danach ziehen Sie die Seitenwände ein und schließen diese mit den Reißverschlüssen.
  8. Das gleiche machen Sie nun mit den Vorderwänden.
  9. Zuletzt sichern Sie Ihr neues Wohnzimmer mit Heringen. Fertig! Jetzt kann der Urlaub beginnen.

Sie wollen beim Aufbau Zeit sparen? Dann markieren Sie das Gestänge vorher mit Isolierbändern in unterschiedlichen Farben. So wissen Sie schnell, welche Stangen zusammenpassen und schonen nebenbei Ihre Nerven. Gute Laune garantiert!


Privatsphäre oder extra viel Ausblick?

Sie fürchten neugierige Blicke? Auch dafür haben die meisten Vorzelte eine Lösung parat: Fenster mit blickdichten Klappen. Diese Klappen schützen Sie zuverlässig vor den Blicken Ihrer Nachbarn. So genießen Sie auch im Urlaub mit Ihren Liebsten Ihre Privatsphäre. Campern, die das gewisse Etwas suchen, empfehlen wir Modelle mit Gardinen. Diese sind passend zu Ihrem Vorzelt erhältlich und schenken Ihrem Caravan eine Extra-Portion Gemütlichkeit. Campen war nie schöner! Finden Sie nicht auch? Sie liebäugeln mit dieser Variante? Hier entlang.

Sie möchten Ihre Bewegungsfreiheit in Ihrer gemütlichen Chill-out-Area genießen und dabei immer genügend Licht abbekommen? Dann empfiehlt sich ein Vorzelt mit extra großen Panoramafenstern. Hier sind Sie mittendrin statt nur dabei und können in Ihrem Vorzelt stets auf Tuchfühlung mit der Natur gehen. Sie wollen es ausprobieren?


Saisonvorzelt – die praktische Chill-out-Area für warme Gefilde

Sie sind ein Sommer-Camper und wünschen sich zusätzlich noch eine geräumige, überdachte Veranda? Dann haben wir genau das Richtige für Sie in petto: ein Saison-Vorzelt. Mit diesem Modell, bestehend aus herausnehmbaren Seiten- und Vorderwänden, haben Sie eine große Loggia, die sich perfekt für heiße Sommertage eignet. Denn hier können Sie die Seitenwände nach Belieben abnehmen. So sitzen Sie jederzeit in einem wohltemperierten Extrazimmer. Sie werden sehen: Mit diesem Vorzelt haben Sie einen entspannten Urlaub vor sich.

Pssst! Wir verraten Ihnen noch etwas. Sollte es mal gefühlt tropische Temperaturen haben, können Sie diesen Helfer auch einfach als praktisches Sonnendach nutzen. Wie das geht? Sie nehmen einfach alle Seitenwände ab. Schon haben Sie ein cleveres Sonnensegel für Ihr mobiles Heim.


Worauf sollte ich beim Kauf eines Reisevorzelts achten?

Auf das Material kommt es an

Sie möchten ein Zelt, das auch starkem Regen und stärkerer Sonneneinstrahlung trotzt? Dann achten Sie auf ein wetter- und reißfestes Material. Mit doppelt beschichtetem Polyester können Sie fast nichts falsch machen. Es schützt Sie nämlich unter anderem vor UV-Strahlen. 

Natürlich sollte Ihr Helfer auch gegen Feuchtigkeit und Bakterien gefeit sein. Optimalen Schutz bieten Lüftungsöffnungen am Giebel – denn hier hat Kondenswasser keine Chance. Ziemlich clever. Finden Sie nicht auch?

Egal, ob federleicht oder extra-robust: Für jeden gibt es das richtige Gestänge

Sie hätten gerne ein leichtes Vorzelt? Dann empfehlen wir Ihnen eines mit Alugestänge. Der Vorteil: Es lässt sich unkompliziert von A nach B transportieren. 
Wenn Sie sich mehr Stabilität wünschen, ist robustes Stahl-Gestänge ein absolutes Muss. Denn diese Stangen halten so einiges aus.
Sie stehen auf Stabilität und absoluten Komfort? Dann sind die aufblasbaren Varianten ideal für Sie. Das Plus: Die Luftkammern blasen Sie im Handumdrehen mit einer Luftpumpe auf. Und schon haben Sie ein stabiles Wohnzimmer für Ihren Caravan.

Extra Schutz durch Abstand zum Boden: der Erdstreifen

Einen Erdstreifen hat jedes Reisevorzelt. Der Abstand von der Stoffunterkante bis zum Erdboden variiert aber von Wohnwagen zu Wohnwagen und hängt oft auch von den Bodenverhältnissen ab. Damit Sie vor Nässe und kriechenden Insekten geschützt sind, sollte der Erdstreifen mindestens so hoch stehen, dass Sie die Abspanngummis problemlos spannen können. Der Rest liegt dann auf dem Boden auf und dient als Unterlage für Bodenplane oder Teppich. So steht einem entspannten Urlaub nichts mehr im Weg.


 

Fachbegriffe einfach erklärt

Was ist eine Kederschiene?

Mit Hilfe der Kederschiene können Sie zum Beispiel Ihre Markise an Ihrem Fahrzeug anbringen. Aber was ist eigentlich ein Keder? Damit das Markisentuch am Fahrzeug befestigt werden kann, braucht es eine Verbindung zwischen Schiene und Stoff. Das ist der Keder. Er verstärkt den Rand der Markisenplane. Im Querschnitt betrachtet ist der Keder rund und läuft zum Tuch hin flach aus. Dadurch kann der Keder einfach in die Kederschiene am Fahrzeug eingezogen werden.


Was sind Lüftungsöffnungen?

Lüftungsöffnungen sorgen dafür, dass sich weniger Kondenswasser bildet. Sie befinden sich bei Tunnelzelten meist hinten oder an den Seiten und werden mit Klettverschluss geschlossen gehalten. Zum Belüften des Zelts können Sie die Öffnungen einfach manuell ausstellen.


Was ist ein Panoramafenster?

Ein Panoramafenster ist ein besonders großes Fenster. Dadurch haben Sie in Ihrem Zelt viel Tageslicht und können gleichzeitig eine tolle Aussicht genießen.


Was ist Polyester?

Bei Polyester handelt es sich um pflegeleichtes Kunstfaser-Material. Es ist robust, licht- und wetterbeständig und wird daher oft für Zelte verwendet.


Was sind Heringe?

Als Heringe bezeichnet man die länglichen, unten spitz zulaufenden Verankerungsstifte, mit denen zum Beispiel ein Zelt am Boden befestigt wird. Heringe sind in verschiedenen Ausführungen und Materialien erhältlich.