Babsi (28 Jahre) und Benno (30 Jahre)

Von Schnupper-Campern zu stolzen Reisemobilbesitzern

Babsi: Benno und ich haben uns während des Studiums kennengelernt. Ein Freund hat uns auf einem Campusfestival vorgestellt. Nach einem sehr lustigen Abend haben wir uns am nächsten Tag zufällig am Frühstückstand wiedergetroffen und sind ins Gespräch gekommen – eine lange Geschichte. Seit ein paar Jahren entdecken wir die Welt gemeinsam. 

Benno: Da wir beide sehr aktiv sind, gerne E-Bike fahren, wandern und eher unkonventionell reisen möchten, waren wir erst Camper auf Probe und sind seit einem Jahr stolze Besitzer unseres ersten eigenen (gebrauchten) Reisemobils.


Damit ziehe ich in jedes Wohnmobil

Babsis Big Five

 

Biodor Animal Spray

Babsi: Bei einer unserer ersten Touren hatten wir gerade den Hund von Freunden überraschend zur Pflege. Da wir unseren Urlaub nicht verschieben wollten, haben wir den Vierbeiner einfach mitgenommen. Irgendwann hat es im Reisemobil aber nur noch nach Hund gerochen. Auf dem Campingplatz hatten wir nette Nachbarn mit Hund. Hannah hat mir damals einfach eine Flasche Biodor in die Hand gedrückt. Ich war zuerst etwas skeptisch, aber das Ergebnis hat mich überzeugt. Mittlerweile haben wir selber einen Hund und auch immer eine Flasche Biodor dabei.

Hängematte mit Ersatzbaum

Babsi: Entspannen kann ich am besten unter einem Baum in der Hängematte. Im Urlaub wollte ich darauf nicht verzichten. Ein Baum findet sich zwar immer, zwei im richtigen Abstand zu finden ist allerdings ziemlich schwierig. Glücklicherweise gibt es den Ersatzbaum Madera – eine ganz simple Konstruktion, die aber sehr nützlich ist. Dafür braucht es für den großen Hering aber auch einen entsprechenden Hammer. 

Taschenlampe

Babsi: Taschenlampen sind für mich ein echtes Must-have beim Campen. Ich habe nachts oft unruhige Beine und muss mich dann noch ein bisschen bewegen. Da wir oft etwas abseits auf Stellplätzen oder Waldwegen stehen, bin ich immer froh, meine Taschenlampe griffbereit zu haben. Wir haben sogar mehrere Modelle, je nach Lebenslage. Manche eignen sich super als Leselicht oder als Lichtquelle zum Aufhängen, wenn wir abends noch länger vor dem Camper sitzen.

Isolierkanne

Babsi: Ich trinke den ganzen Tag Tee, Benno trinkt am liebsten Kaffee – aber nur morgens. Einmal hat Benno aus Versehen meine alte Thermoskanne mit Kaffee gefüllt und der Tee hat danach immer leicht nach Kaffee geschmeckt.

Benno: Das durfte ich mir ewig anhören – bis wir irgendwann beschlossen haben, zwei Thermoskannen anzuschaffen. Und der Clou – wir haben beide die gleiche Thermoskanne, aber in zwei verschiedenen Größen. Eine große mit viel Volumen für Babsi und ihre Teeleidenschaft und eine kleine für meinen Frühstückskaffee.

Omnia Backofen

Babsi: Auf den Omnia Backofen bin ich über ein Camping-Magazin aufmerksam geworden. Da hat eine Camperin ein Pizzarezept im Backofen ausprobiert. Das klang so lecker und einfach, dass wir uns den Backofen mit Koch bzw. Backbuch bestellt und zu Hause gleich ausprobiert haben. Seitdem ist der Omnia Backofen ein fester Bestandteil meiner Campingküche.


Outdoor ohne Kompromisse

Bennos Big Five

 

Grill 

Benno: Gerade im Urlaub grillen wir gerne. Bei uns gibt es aber nicht nur Fleisch – wir gehören eher zu denen, die auch Gemüse, Käse oder Tofu auf den Grill legen. Außerdem reise ich gerne unabhängig und minimalistisch. Deswegen wollten wir auch einen Grill, mit dem viel möglich ist, und haben uns für einen kleinen Gasgrill entschieden. Durch die richtige Schichtung ist der kleine Tischgrill super kompakt und wird zum echten Multitalent, wenn wir am Stellplatz sind. 

E-Bike-Träger

Benno: Babsi und ich sind gerne mit dem E-Bike unterwegs. Dank der Lademöglichkeit am E-Bike-Träger können wir die Akkus jetzt immer schon während der Fahrt aufladen und müssen uns unterwegs nicht noch zusätzlich um E-Ladestationen für die Bikes kümmern.

Solaranlage

Benno: Wir lieben das Abenteuer und die Unabhängigkeit. Da wir beruflich beide sehr strukturiert arbeiten, leben wir im Urlaub prinzipiell ohne Uhren und Terminkalender. Da wir mit der Einstellung nicht immer einen Stellplatz auf einem Campingplatz ergattern können, stehen wir häufig ein paar Tage autark. Um nicht auf alle Annehmlichkeiten verzichten zu müssen, haben wir uns eine Solaranlage aufs Dach montiert. So können wir auch in freier Wildbahn unsere Bordelektronik nutzen.

Rucksack Index 20

Benno: Beim Radeln oder Wandern sind wir oft lange unterwegs und müssen schon mal mit jedem Wetter klarkommen. Da habe ich gerne die wichtigsten Dinge wie einen kleinen Verbandskasten, meine Wetterjacke, Snacks und Getränke, mein Smartphone und meinen Geldbeutel dabei. Mein Rucksack muss also kompakt, leicht und gut durchdacht sein.

Babsi mag meinen Rucksack auch sehr gerne. Unterwegs hat sie oft keine Lust, ihren eigenen Rucksack mitzunehmen. Zum Glück passt bei mir auch noch ihre Regenjacke mit rein. Und daheim stibitzt sie sich den Rucksack für ihre Shopping-Touren.

Gas-Warngeräte

Benno: Trotz unserer Abenteuerlust sind wir beim Thema Gas eher ängstlich und vorsichtig. Deswegen waren wir auch gleich Feuer und Flamme für das Gas-Warngerät von Linnepe und können jetzt auch nachts beruhigt schlafen.